Kugelfisch als Schneckenkiller


Bisher habe ich immer mit Erfolg Kugelfische eingesetzt, wenn es darum ging, die zahlreichen Schnecken im Aquarium zu dezimieren. Zwar sind Kugelfische in der Regel Brackwasserfische, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich zumindest der, wenn überhaupt für ein Aquarium geeignete Palembang-Kugelfisch, schnell anpasst und außerdem mit sechs bis acht Zentimetern nicht zu groß wird.

Verwechseln kann man ihn schnell mit dem grünen Kugelfisch, der auch in Süßwasseraquarien zu finden ist, allerdings bis zu 17 cm groß werden kann. Kugelfische ernähren sich hauptsächlich von Schnecken, weshalb immer ein Vorrat in einem kleinen Becken gezüchtet werden sollte. Auch gefrorene Mückenlarven nehmen die Fische gerne. Aber Vorsicht, die Art überfrisst sich gerne. Zu erkennen daran, dass der Fisch mit „eingeklemmten“ Schwanzteil am Boden kauert.

Unter Aquarianern kommt es immer wieder zu Grundsatzdiskussionen, ob Kugelfische überhaupt für ein Süßwassergemeinschaftsbecken geeignet sind. Ich habe bisher allerdings nur positive Erfahrungen gemacht. Wenn der Fisch allerdings zu jung ist, sollte man die Finger davon lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.